Klassenkeile

Klassenkeile

Personen und Darsteller: Katja Hutten (Uschi Glas), Dr. Wagner (Walter Giller), Manuela Schulz (Anita Kupsch), Schulz, Manuelas Vater (Willy Millowitsch), Rektor (Werner Finck), Krapp-Krapproth (Rudolf Schündler), Dr. Sieglinde Boll (Inge Wolffberg) u. a. Nachdem die Oberprimanerin Manuela wieder einmal von der Schule geflogen ist, will sie nie wieder ein Gymnasium mit ihrer Anwesenheit beehren. Da ihre beste Freundin, die Journalistin Katja, gerade für eine Artikelserie über das moderne Schulwesen recherchiert, beschließt sie, an Manuelas Stelle das Abitur zu machen, und schmuggelt sich in deren neue Schule ein. Wer braucht schon Abitur, wenn er glücklich verliebt ist? Frei nach diesem Motto denkt die Gymnasiastin Manuela Schulz gar nicht daran, weiter die Schulbank zu drücken. Einmal mehr ist es der aufmüpfigen Oberprimanerin gelungen, hochkant von der Schule zu fliegen. Zwar kann ihr Vater mit viel Mühe eine andere Lehranstalt zur Aufnahme seiner Tochter bewegen - aber die kesse Manuela hat nicht die Absicht, sich dort je blicken zu lassen. Sie will ihre Zeit mit ihrer großen Liebe Peter verbringen, den sie ohnehin bald heiraten möchte, zur Not auch gegen den Willen ihres Vaters. Da kommt es der notorischen Schulschwänzerin gerade recht, dass ihre beste Freundin, die aufstrebende Zeitungsjournalistin Katja, an einer großen Artikelserie über das moderne Schulwesen arbeitet: Kurzerhand schlüpft Katja in die Rolle der Oberstufenschülerin und erscheint am nächsten Morgen als Manuela Schulz am Hebbel-Gymnasium. Das Abitur, denkt die erfahrene Katja, absolviert sie für ihre Freundin doch mit links. Ganz so einfach ist der Lehrstoff dann zwar leider doch nicht, aber ihr mangelndes Wissen macht die neue Schülerin mit flotten Sprüchen und turbulenten Streichen wett. Der junge Lehrer Dr. Wagner nimmt die Kapriolen seiner Klasse mit amüsierter Gelassenheit, was ihm die Sympathie seiner Schüler und den Zorn seiner konservativen Kollegen einbringt. Nur zu gern würden die alten Pauker den lässigen Studienrat loswerden.

Bewertung

0,0   0 Stimmen