Kauf mich! - Geschichten aus dem Rotlichtmilieu

Kauf mich! - Geschichten aus dem Rotlichtmilieu

Vivian Botero entwirft Dessous für Prostituierte. Gemeinsam mit ihrem Partner Michel verkauft sie ihre Kreationen an die Sexarbeiterinnen in den Rotlichtvierteln Amsterdams. Für die Frauen, die in den berüchtigten Schaufenstern Amsterdams ihre Dienste anbieten, sind die sexy Outfits notwendige und begehrte 'Arbeitskleidung'. Die langjährigen Beziehungen der Designerin Vivian Botero zu den Prostituierten erlauben der Filmemacherin Catalina Flórez einen außergewöhnlichen Einblick in die Gedankenwelt der Mädchen hinter den Glasscheiben. Persönliche Gespräche zeigen die menschliche Seite der Prostituierten, die meist schon sehr jung in das Sexgewerbe eingestiegen sind. Michelle, 22 Jahre alt, Vanesa, 23 Jahre alt, und Tamara, 37 Jahre alt, sprechen ganz offen von dem, was sie tagtäglich erleben, von der perversen Seite mancher Freier, von der nüchternen Abgeklärtheit dieses Metiers. Gefühle spielen dabei keine Rolle. Die Prostituierten sprechen aber auch von ihren eigenen Bedürfnissen und von ihrer Hoffnung, in einigen Jahren ein anderes Leben zu führen, ein Leben ohne Prostitution. Der Dokumentarfilm 'Kauf mich.
Geschichten aus dem Rotlichtmilieu' zeigt die harte Realität der Prostitution. Er erzählt die Geschichte der Frauen hinter den Fenstern des Amsterdamer Rotlichtbezirks und schildert ihren Alltag.'Kauf mich.
Geschichten aus dem Rotlichtmilieu ' handelt von der Suche nach schnellem Geld und von der Sehnsucht nach Freiheit.

Bewertung

0,0   0 Stimmen