Karneval bei Stratmanns

Karneval bei Stratmanns

Karneval in Köln, - das kann jeder! Aber es im Pott in der närrischen Zeit so richtig krachen zu lassen, das ist eine Leistung. Wirt Jupp (Ludger Stratmann) will in seinem Kneipentheater den Beweis antreten, dass auch die Ruhris feiern und lachen können, unterstützt wird er dabei tatkräftig von seiner Thekenmannschaft. Die stellt ein Dreigestirn und organisiert einen Rosenmontagszug am Samstag, bei dem sie statt billiger Kamellen Jupps sauteure belgische Pralinen ins Volk wirft. Nur Herr Trost (Gregor Mönter) weiß nicht wirklich, was es bedeutet, Spaß zu haben. Frau Schochz (Dagmar Schönleber) hilft ihm auf die Sprünge: 'Spaß kann man an so vielen Dingen haben, an einem bunten Luftballon, einem guten Witz, an einer Todesanzeige Ihrer Mutter...'. Mutter Schagalla (Beate Abraham) sitzt mal wieder ein, hat aber für den Abend Freigang bekommen. Als Belohnung für die anderen Häftlinge, die wollen nämlich auch Karneval feiern, - und zwar ungestört und ohne üble Zwischenfälle. Herr Heuser vom Finanzamt (Gernot Voltz) sucht Jupps Kneipe heim, er will wissen, ob die Gäste Spaß haben, denn dann ist die Vergnügungssteuer fällig. Den von Jupp angebotenen Wein sieht er als Bestechung, Mutter Schagalla hält dagegen: 'Der Hauswein ist keine Bestechung, sondern eine offene Bedrohung'. Rundum ein gelungenes Karnevalsfest im Pott, mit wunderbaren Gästen wie dem Karnevalisten, Sänger und Moderator Bernd Stelter, dem Komiker und Hausmann Jürgen Beckers aus Aachen und den Shootingstars der Kölner Musikszene, Kasalla.

Bewertung

0,0   0 Stimmen