Kaltes Herz und heißer Dampf - die Murgtalbahn

Kaltes Herz und heißer Dampf - die Murgtalbahn

Zwei Jahrhunderte nach den Murgflößen kam die Eisenbahn ins Murgtal und transportierte riesige Holzstämme aus dem Schwarzwald überallhin. Der Bau der 58 Kilometer langen Bahnstrecke zwischen Rastatt und Freudenstadt dauerte 59 Jahre lang. Grenzstreitigkeiten und Kleinstaaterei sorgten immer wieder für Verzögerungen. Der erste durchgehende Zug fuhr schließlich im Jahr 1928. Im ersten Teil des Murgtals entstand vor hundert Jahren die älteste Autofabrik der Welt, die später mit der Fertigung von Nutzfahrzeugen dafür sorgte, dass die Holzstämme nicht mehr per Bahn, sondern per LKW zum Kunden gebracht wurden. Inzwischen gehört die Murgtalbahn zum Karlsruher Verkehrsverbund. Die Strecke wurde 2002 aufwändig elektrifiziert. Die Sendung führt auf den Spuren des Holländermichels durchs Murgtal, besucht die Glasmännlehütte, gibt Freizeittipps und will "Das kalte Herz" finden.

Bewertung

0,0   0 Stimmen