Jurassic Park 3

Jurassic Park 3

AbenteuerfilmUSA  

Der zwölfjährige Eric Kirby unternimmt in Begleitung von Ben Hildebrand eine Bootstour in die Nähe der Isla Sorna, auf der sich Dinosaurier frei bewegen können. Der Ausflug ist illegal, denn die Insel ist Sperrgebiet und wird von der Küstenwache Costa Ricas überwacht. Mit Gleitschirmen können sich Eric und Ben unbemerkt der Insel nähern. Doch dann verlieren sie den Kontakt zum Boot und treiben auf die Insel zu, wo sie verschwinden.

In den USA hat unterdessen Dr. Alan Grant zahlreiche Forschungen zu den Dinosauriern, besonders den Velociraptoren betrieben. Diese möchte er mit der Wirklichkeit abgleichen und - trotz schlechter Erfahrungen - wieder den Jurassic Park betreten. Seine ehemalige Freundin, die Biologin Ellie Sattler wird ihn nicht begleiten, weil sie mittlerweile eine Familie gegründet hat.

Unter einem Vorwand stoßen die Eltern von Eric, Paul und Amanda Kirby (William H. Macy, Téa Leoni), zu der Expedition. Sie wollen auf der Insel nach ihrem seit acht Wochen vermissten Sohn Eric suchen.

Doch schon bald wird die kleine Gruppe mit dem Schrecken konfrontiert, den die urzeitlichen Lebewesen, die sich die Erde früher nicht mit Menschen teilen mussten, verbreiten können. Nach ihrer Landung werden die Expeditionsteilnehmer von einem Spinosaurus attackiert. Ein Fluchtversuch missglückt, das Flugzeug wird schwer beschädigt. Jetzt sind sie auf der Insel gestrandet und müssen um ihr Überleben kämpfen.

Bewertung

5,0   5 Stimmen