Jeremiah Johnson

Jeremiah Johnson

Der Jäger und Fallensteller Jeremiah Johnson lebt mit einem adoptierten Jungen und einer Indianerin in den Rocky Mountains. Er wird von der Armee angeheuert, einen Trupp Reiter durch ein Indianergebiet zu führen. Nach Hause zurückgekehrt, findet er seine Familie ermordet vor. Nun bestimmt Rache für seine Familie das Leben von Jeremiah Johnson.

Jeremiah Johnson lebt zurückgezogen in den Rocky Mountains und führt dort ein raues Leben als Jäger und Fallensteller. Er unterhält gute Beziehungen zu den Indianern, adoptiert einen Jungen, dessen Eltern in einem blutigen Indianerangriff umkamen, und freundet sich mit dem Trapper Del Gue an. Er heiratet eine Indianerin und baut seiner kleinen Familie eine Hütte für den Winter. Dann heuert ihn die Armee an, um eine Gruppe von Reitern durch ein Tal zu geleiten, das den Crow-Indianern heilig ist. Bei seiner Rückkehr findet Jeremiah seine Frau und den adoptierten Jungen tot auf. Nun wird der Hass gegen die Crow für ihn zum einzigen Lebensinhalt.

"Jeremiah Johnson" gilt als Meilenstein in der Entwicklung des Western. Regisseur Sydney Pollack erneuert das Genre und stellt das Leben eines Fallenstellers in den Mittelpunkt.

Trailer

Bewertung

0,0   0 Stimmen