Jailhouse Rock - Rhythmus hinter Gittern

Jailhouse Rock - Rhythmus hinter Gittern

In einer Bar wird Vince Everett (Elvis Presley) von einem Fremden in eine Prügelei verwickelt. Der rauflustige Vince schlägt einmal zu oft zu, und der Fremde stirbt. Wegen fahrlässiger Tötung wandert der junge Mann daraufhin für 14 Monate ins Gefängnis. Dort entwickelt er sich zum gefühlskalten Zyniker. Sein Zellengenosse, der Country-Sänger Hunk Houghton (Mickey Shaughnessy), erkennt nach einer Gefängnisshow, dass Vince Talent hat, und bringt ihm darauf Singen und Gitarrespielen bei. Anschliessend kommt Vince wieder frei. Als er eines Tages Peggy (Judy Tyler), die junge Werbeassistentin einer Plattenfirma kennenlernt, dauert es nicht lange, und die beiden gründen ein eigenes Plattenlabel. Unter Peggys Regie wird Vince zum Star. Doch seine arrogante Art macht ihn blind dafür, dass Peggy in ihm mehr als nur einen Geschäftspartner sieht - sie liebt ihn.

Bewertung

0,0   0 Stimmen