In Seenot: Die Tragödie von Staten Island

In Seenot: Die Tragödie von Staten Island

N24 Doku N24 Doku 21.10., 18:55 - 19:35 Uhr
DokumentationCDN 201945 Minuten 

Mehr als 60.000 Passagiere nutzen jeden Tag die Staten-Island-Fähren zwischen der gleichnamigen Insel und Manhattan, New York City. Der Ausblick während der 22-minütigen Überfahrt ist fantastisch, daher ist die kostenlose Tour auch bei Touristen beliebt. Im Jahr 2003 rast die Andrew J. Barberi ungebremst in einen Arbeitspier auf Staten Island. Die Fähre wird beim Aufprall schwer beschädigt, dutzende Menschen werden verletzt, elf von ihnen sterben. Was verursachte den tragischen Vorfall?

Bewertung

0,0   0 Stimmen