Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms Im Auge des Sturms

Im Auge des Sturms

ZDFinfo Live-TV ZDFinfo Morgen, 10:30 - 11:15 Uhr

Wolken, Blitze und Tornados - Einsatz für die Sturmjäger. Mit ihren Kameras verfolgen sie spektakuläre Wetterlagen. Ihre Jagd führt sie von Deutschland bis in die USA. Über spezielle Apps haben die Jäger die Wetterlage ständig im Blick. Sie wissen so meist schon 48 Stunden vorher, in welchem Gebiet es zu schweren Unwettern kommt. Dann fahren sie raus und melden ihre Beobachtungen auch an den Wetterdienst. Ein nicht ganz ungefährliches Hobby: Ihr bislang krassester Einsatz war das "Pfingst-Unwetter" 2014. Die Schäden, die Gewittersturm "Ela" mit seinen gewaltigen Orkanböen vor allem im Ruhrgebiet angerichtet hat, beliefen sich auf 650 Millionen Euro. Die Trophäe der Stormchaser wäre ein Foto eines in Deutschland selten vorkommenden Wirbelsturms, eines Tornados. Etwa 50 Tornados werden jährlich in Deutschland registriert. Ein besonders verheerendes Exemplar hat Mecklenburg-Vorpommerns Kleinstadt Bützow 2015 mit voller Wucht getroffen. Die Stürme sind nicht nur faszinierend, sondern zerstören mitunter ganze Straßenzüge - die Schäden gehen in die Milliarden. Trotz der Gefahr: Der größte Wunsch der Sturmjäger ist es, einen solchen Tornado einmal mitzuerleben. Dafür reisen sie in die USA - genauer gesagt, in den Mittleren Westen. Denn hier befindet sich die Tornado Alley - ein Gebiet, das seinen Namen verdient hat: Nirgends sonst auf der Welt treten so viele und so heftige Tornados auf wie hier. Wir begleiten die Gewitterjäger auf ihrer Suche nach dem ultimativen Unwetter-Kick.

Jetzt ZDFinfo einschalten

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

0,0   0 Stimmen