Im Auge des Sturms

Im Auge des Sturms

Wellen, an die niemand glaubte, bringen Schiffe zum Kentern und lassen Bohrinseln untergehen. Doch nicht nur Schiffe und Bohrinseln sind in Gefahr: Auch die Küsten in Europa sind bedroht. Heftige Stürme drücken immer mehr Wasser gegen die Deiche. Und der Meeresspiegel steigt - um einen halben Meter bis zur Mitte des Jahrhunderts. Werden die Inseln vor Deutschlands Küsten noch zu halten sein? Sind die Menschen gewappnet gegen Katastrophen, viel schlimmere noch als die Sturmflut 1962 in Hamburg?

Bewertung

0,0   0 Stimmen