Ich.Darf.Nicht.Schlafen.

Ich.Darf.Nicht.Schlafen.

ThrillerGroßbritannien  

Jeden Morgen wacht Christine in einem fremden Bett neben einem Unbekannten auf und kann sich an nichts mehr erinnern. Der fremde Mann stellt sich als Ehemann Ben vor und erklärt, dass ihr Gedächtnisverlust eine Folge ihres schweren Unfalls ist, der bereits mehrere Jahre zurückliegt. Es gelingt ihm, die völlig verstörte Christine mit Fotos aus ihrem gemeinsamen Leben zu beruhigen. Damit sie sich tagsüber ohne ihn zurechtfinden kann, hat er Zettel mit wichtigen Informationen im Haus angebracht. Denn alles, was Christine tagsüber erfährt oder erlebt, geht verloren, sobald sie einschläft.

In diese Zeitschleife kommt Bewegung, als eines Tages der Psychologe Dr. Nasch bei ihr anruft. Er habe von ihrem ungewöhnlichen Fall gehört und wolle sie kostenlos behandeln. Dazu soll Christine jedoch die Therapie ganz allein angehen und ihren Mann nicht informieren. Nach anfänglicher Skepsis lässt sie sich darauf ein und fängt an, ihre Erinnerungen in Selfie-Videos festzuhalten. So merkt sie, dass Ben ihr etwas verschweigt und sie belügt.

Stück für Stück setzt sie das Puzzle um ihre eigene Identität zusammen und macht eine schreckliche Entdeckung …

Einen wiederkehrenden Albtraum durchlebt Hollywoodstar Nicole Kidman in dem britischen Psychothriller „Ich.Darf.Nicht.Schlafen.": Als Frau ohne Erinnerungsvermögen versucht sie, in Sisyphusarbeit ihr Leben wieder herzustellen.

Oscar-Preisträger Colin Firth spielt ihren Mann, der durch die Einmischung eines anderen die totale Kontrolle über sie verliert. Auf dieses grandiose Hauptdarstellerduo konzentriert Rowan Joffe seine Verfilmung des Bestsellerromans von S.J. Watson. Und nicht zuletzt durch die Kameraführung von Ben Davis packt den Zuschauer trotz der wohlgeordneten Verhältnisse des Paares das unbehagliche Gefühl: Etwas stimmt hier nicht.

Bewertung

0,0   0 Stimmen