Ich und die anderen: Spiel oder Leben

Ich und die anderen: Spiel oder Leben

SR Live-TV SR 21.09., 07:30 - 08:00 Uhr
DokumentationD 30 Minuten 

"Ich habe mich morgens zum Spielen an den Computer gesetzt und erst gegen Mitternacht wieder aufgehört." Die Studentin Céline kennt sich aus mit langen Zockernächten, bis heute kann sie sich vor dem Rechner oder der Konsole verlieren. Spielen macht sie glücklich, und ihre Freunde sind ebenfalls begeisterte Gamer. Sie sieht darin kein Problem, denn Spielen sei mittlerweile ein schönes Hobby für sie, mehr nicht.

Während der Schulzeit war das anders. Céline hatte Probleme in der Schule, fühlte sich als Außenseiterin. Damals suchte sie Zuflucht in Computerspielen, Freunde halfen ihr, wieder Boden unter den Füßen zu bekommen.

Bei Gabriel ist das Zocken am Rechner schon früh außer Kontrolle geraten. Als Schüler spielte er ständig, ließ sich vom PC "aufsaugen", wie er es heute bezeichnet. Im Studium floh er völlig in die virtuelle Welt, konnte den Alltag nicht mehr bewältigen. Bis heute hat er große Probleme und braucht therapeutische Hilfe.

Anders als Céline und Gabriel, ist Mohammed ein professioneller Gamer, als E-Sportler tritt er in großen Wettkämpfen gegen andere Zocker an. E-Sport hat viele Fans, Tausende fiebern mit bei den großen Events, und es gibt Preisgelder in siebenstelliger Höhe. "Es war ein irres Gefühl, gleich im ersten Profi-Jahr erfolgreich zu sein." Zeit für Schule und Privatleben hat Mohammed wenig - er muss sich entscheiden, welchen Weg er weitergehen will.

Die Sendung "Spiel oder Leben" portraitiert junge Gamer und hinterfragt ihre Motive und ihre Lebensperspektiven. Was macht die Faszination des Spielens aus?

Jetzt SR einschalten

SR

Bewertung

0,0   0 Stimmen