Ich, Barnabé

Ich, Barnabé

Festivalnominierungen und Preise:

Kategorie Kurzfilm beim Internationalen Animationsfilmfestival von Annecy, Frankreich, 2020

Biografische Eckdaten:

Jean-François Lévesque, geboren 1978 in Saint-Gabriel-de-Rimouski, studierte klassische Animation am Capilano College von Vancouver. 2000 ließ er sich in Montreal nieder. Hier war er zunächst in der Werbebranche tätig, drehte seinen ersten unabhängigen Film ("La cigarette", 2003) und realisierte die Animation für die TV-Serie "Toupie et Binou". Im Oktober 2004 gewann er den 17. Nachwuchsfilmer-Wettbewerb des Animationsstudios der kanadischen Filmbehörde ONF und konnte im Anschluss den Film "Le noeud cravate" (2008) drehen, der mit rund fünfzehn Preisen ausgezeichnet wurde. Als freier Regisseur setzte er mehrere Projekte um, darunter gemeinsam mit Valérie Dupras die Videoclips "Entre deux taxis pour les Cowboys fringants" und "Ficelles pour Ingrid St-Pierre". Für den Kurzfilm "Citrouilles et vieilles dentelles" von Juliette Loubières (2010) schuf er die Animation. Der Kurzfilm "Ich, Barnabé", bei dem er wie bereits in "Le noeud cravate" mit verschiedenen Animationstechniken experimentierte, ist seine zweite Kooperation mit dem ONF.

Filmografie Kurzfilme :

2019: Moi, Barnabé

2008: La cigarette

Bewertung

0,0   0 Stimmen