hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus hundkatzemaus

hundkatzemaus

VOX Live-TV VOX 21.09., 18:00 - 19:10 Uhr
TiermagazinD 201970 Minuten 

Nachhaltigkeitswoche

Frank Weber hilft Hühnern in Not:

Was passiert eigentlich mit den mehr als 50 Millionen Legehennen in Deutschland, wenn sie nicht mehr regelmäßig ihr Ei pro Tag legen? Egal ob Bodenhaltung, Freilandhaltung oder auch Biohaltungsbetrieb, die Tiere werden nach der sogenannten Legeperiode im Alter von rund 18 Monaten ausgestallt und zu einem Schlachtpreis von wenigen Cent entsorgt. Die ausgezehrten Schlachthühner landen dann überwiegend in Tierfutter, werden als Billigfleisch nach Afrika exportiert oder zu Brühwürfeln verarbeitet. Dass es auch anders und nachhaltiger gehen kann, beweist der Verein 'Rettet das Huhn e.V.', der sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst vielen dieser Tiere einen schönen Lebensabend zu ermöglichen.

Für den Tierschutzexperten Frank Weber heißt es heute früh aufstehen, denn er hilft bei der Ausstallung von über 800 Tieren eines Legebetriebs in Niedersachsen. Damit die Hühner, wenn sie einzeln eingefangen und abtransportiert werden, nicht in Panik geraten, muss die Aktion bei Dunkelheit am frühen Morgen stattfinden. Der Tierschutzexperte ist auch bei der Verteilung der Hühner an Interessenten mit dabei und begleitet eine der Abnehmerinnen nach Hause, um sich von den guten Lebensbedingungen zu überzeugen, unter denen die Hühner fortan leben können, und die sich bei ihren Adoptanten immer noch mit einigen Eiern pro Woche erkenntlich zeigen. Bislang konnte der Verein 'Rettet das Huhn e.V.' bereits über 65.000 Tiere vermitteln!

Außerdem:

'Veganer Sattel':

Vegetarisch- oder vegan lebende Reiter kennen das Dilemma: Bei der Ausstattung für ihr Hobby geht's kaum ohne den Einsatz von tierischen Produkten: Zaumzeug und Sattel sind meist aus Leder. Doch viele Pferdefreunde wollen bei ihrem Hobby nicht auf einer 'toten Kuh' sitzen und sehnen sich nach einer tierfreundlichen Alternative - abseits von Kunststoffprodukten. So geht's auch 'hundkatzemaus' Reporterin Diana Eichhorn. Zu ihrer großen Freude hört sie von einer veganen Alternative: Einem Sattel aus heimischen Hölzern und Kork.

Valentina Kurscheid, hatte den Einfall zu dieser Weltneuheit. Im ersten Moment sicher erst mal eine kurios erscheinende Idee: Denn der Grundstoff wird von einer Korkeiche gewonnen - dass klingt weder großartig formbar, noch bequem. Und Kork, so wie man es zum Beispiel von einer Pinnwand kennt, zerbröselt leicht. Ist der Sattel da überhaupt stabil genug? Um diese Fragen zu klären, besuchen Valentina Kurscheid und Diana Eichhorn die Traditionssattlerei Rieser, in der aus Korkeichen Sättel entstehen.

Und:

Nachhaltige Hunde-Outdoor-Accessoires - DIY:

Hunde-Accessoires wie Futterbeutel, Hundedecken, Leinen, Spielzeug - all das ist für die Hersteller ein 'Big Business'. Aber nur wenige Sachen werden umweltfreundlich hergestellt, sind unbedenklich für das Haustier und hinterlassen einen möglichst kleinen ökologischen Abdruck. Kinga Rybinska, engagierte Journalistin und Hundeliebhaberin mit Sinn für schönes Design, ist Nachhaltigkeit aber längst keine Option mehr, sondern der einzige Weg. Und zwar auch in Bezug auf die gesamte Hundehaltung.

Bei den Accessoires setzt Kinga daher nicht auf chinesische Billigware, sondern auf ökologisch sinnvollere Varianten. Und zwar per Upcycling. Um mehr darüber zu erfahren, reist Hundkatzemaus' Reporterin Diana Eichhorn mit Klein-Maggie und einem prall gefüllten Koffer zu Kinga nach Berlin. Darin: Jede Menge ausrangierte Klamotten und alte Reststoffe. Für die einen einfach nur Müll, für die DIY Expertin eine wahre Schatzgrube. Zusammen machen sich die Frauen ans Werk und erwecken eine alte Jeans, einen kaputten Regenschirm, einen ausrangierten Bademantelgürtel und einen alten Möbelbezug zu neuem Leben.

Bald im TV

Jetzt VOX einschalten

VOX

Demnächst Live auf TV.de

Bewertung

4,3333333333   9 Stimmen

Mitwirkende

  • Moderation Diana Eichhorn