Holz unterm Hammer

Holz unterm Hammer

'Bleibt gesund und zahlungsfähig', ruft Auktionator Rainer Garms den Kaufinteressenten zu. Gute Laune beim Publikum verbessert das Geschäft, meint Garms, der immer einen Spruch auf den Lippen hat. Einmal im Jahr kommt im Kuhstedter Wald bei Bremervörde Holz unter den Hammer. Stapel für Stapel Feuerholz, Eichen- und Weidepfähle. Das hat im Januar Tradition. Auktionator Garms gibt auf Plattdeutsch den Ton an, treibt dabei geschickt die Preise für Latten und Stämme nach oben. Seit 1953 ist er dabei. Schon sein Vater war hier Auktionator. Viele Leute aus der Umgebung bieten mit, laden Buchen, Lerchen und Tannen gleich auf ihre Anhänger. Die Versteigerung ist gleichzeitig ein geselliges Volksfest mitten im Wald. Landwirt Klaus Blanken bewirtschaftet zusammen mit 27 Bauern den Kuhstedter Wald. Er bereitet die Holzauktion vor, fällt mit seinen Kollegen die Bäume und spaltet sie in Blöcke, nebenbei muss er auch noch seine Kühe im Stall melken - eine 'stressige Zeit'. Die 'nordreportage' begleitet einen Auktionator, der sich bei der Arbeit von einem Holzposten zum nächsten durchkämpfen muss und zeigt urige Menschen im Wald, die mit Herz und Leidenschaft auf 'Holz stehen'.

Bewertung

0,0   0 Stimmen