Holiday Hijack - Von 5 auf 0 Sterne

Holiday Hijack - Von 5 auf 0 Sterne

Die 28-jährige Ali aus Oxfordshire verbringt Monate, um nach dem perfekten Urlaub zu suchen. Ihr Verlobter Stuart hat ihr den Spitznamen 'Fünf-Sterne-Ali' gegeben, weil sie nichts mehr liebt als die Exklusivität eines eleganten Resorts. Alis Vater Graham und seine Verlobte Sally haben genauso eine Schwäche für das Beste, was 'All Inclusive' zu bieten hat. Sie erwarten Qualität und geben sich keineswegs mit dem Zweitbesten zufrieden. So reisen die beiden Paare gemeinsam auf die Malediven, die für ihre traumhaften Strände und Luxushotels bekannt sind. Dieses Bild wird allerdings schnell erschüttert, als sie von dem einheimischen Paar Zuba und Nazu 'verschleppt' werden. Als streng gläubige Muslime ist es für die 'Entführer' selbstverständlich, dass unverheiratete Pärchen in getrennten Zimmern schlafen. Für die vier verlobten Briten ist das der erste Konfliktpunkt. Noch schlimmer ist für sie aber die Arbeit auf der Mülldeponie. Auf den Malediven ist kein Platz für den gesamten Abfall der Touristen, daher wird ein Teil mit dem Schiff zum Festland transportiert. Den Urlaubern wird bereits beim Geruch der Müllsäcke übel. Als sie jedoch aus erster Hand die schockierende Wahrheit über die Auswirkungen des Tourismus für die Umwelt erfahren, beginnen auch sie, grundlegend über ihr Verhalten nachzudenken.

Bewertung

5,0   1 Stimme