Hochexplosiv - Die Sprengstoffexperten

Hochexplosiv - Die Sprengstoffexperten

Wenn alle anderen in Deckung gehen, sind sie an der Reihe: Menschen, die täglich ihr Leben riskieren, um das vieler anderer zu retten.

So ist das Präventionsteam des Cobra-Entschärfungsdienstes im ganzen Land unterwegs, um bei Staatsbesuchen und Massenveranstaltungen die Sicherheit zu gewährleisten.

Immer einen Schritt voraus. Das ist das Motto, wenn hoher Besuch nach Österreich kommt, wie zum Beispiel beim Besuch von Prinz Charles und Camilla im April.

Vor Eintreffen der Staatsgäste müssen Gruppeninspektor Andreas Waloschek und sein Team innerhalb kürzester Zeit gesamte Gebäude bis in den kleinsten Winkel untersuchen, um auch nicht nur ein falsches Kabel zu übersehen.

"Wir suchen wie die Goldgräber, mit dem einzigen Unterschied, dass wir froh sind, wenn wir nichts finden", so Mike, ein Sprengstoffsachkundiger Beamter.

Oberst Franz Warisch ist der Leiter des Entschärfungsdienstes. Im Durchschnitt müssen er und sein Team dreimal täglich zu einem Einsatz ausrücken. Nur die wenigsten davon dringen zur Öffentlichkeit durch.

Aber nicht nur Sprengsätze mit terroristischem Hintergrund stellen eine Bedrohung dar. In Österreich werden immer noch Jahr für Jahr 35.000 Tonnen an Kriegsrelikten gefunden. Dafür ist der Entminungsdienst des Bundesheeres verantwortlich.

Entminungsdienstleiter Wolfgang Korner gewährt einen exklusiven Einblick in streng geheime Bunker, in denen entschärfte Fliegerbomben zwischengelagert werden. Außerdem ist ABENTEUER ÖSTERREICH dabei, wenn das Kriegsmaterial in heftigen Detonationen auf militärischem Sperrgebiet vernichtet wird.

Bewertung

0,0   0 Stimmen