Heiter bis tödlich - Hubert und Staller (30)

Heiter bis tödlich - Hubert und Staller (30)

Bootsverleiher Hans Ranftl ist in einen heftigen Streit mit einer jungen Familie verwickelt, die ihm vorwirft, dass sich sein Tretboot nicht von der Stelle bewegt. Hubert und Staller werden zur Schlichtung an den See gerufen. Während Staller einen Bademantelgürtel findet, der sich in den Pedalen des Tretbootes verknotet hat, entdeckt Hubert den dazu passenden Bademantel - und zwar an einer Wasserleiche, die auf dem Seegrund in einem Rollstuhl sitzt. Schnell wird klar, dass es sich hier nicht um einen tragischen Unfalltod handelt. Der Tote ist Fabian Pfeifer, der zu Lebzeiten keineswegs auf einen Rollstuhl angewiesen war. Dies kann nicht nur Polizeikollegin Sonja Wirth bestätigen, sondern auch ihre beste Freundin Amelie Wagner, die mit dem Mordopfer zusammenwohnte. Dass sich Pfeifer gerne in prominenten Kreisen bewegte, stellen Hubert und Staller fest, als sie zahlreiche Fotos zu Gesicht bekommen, die ihn im Umfeld der bekannten Schlagersängerin Andrea Manninger zeigen. Als Lokalreporterin Barbara Hansen schließlich aus anonymer Hand Bilder angeboten werden, die offenbar das Tatgeschehen dokumentieren, konzentrieren sich die Ermittlungen auf die örtliche Paparazzi-Szene. Hat der zwielichtige Fotograf Luggi Moser etwas mit dem Tod des jungen Mannes zu tun? Und welche Rolle spielt Peter Manninger, der Ehemann der Schlagersängerin? Für Hubert und Staller zeigt sich schnell, dass wieder einmal nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint ...

Bewertung

0,0   0 Stimmen