Haus aus Sand und Nebel

Haus aus Sand und Nebel

Kathy Nicole (Jennifer Connelly) ist eine labile, attraktive Frau, die sich nach dem Scheitern ihrer Ehe in die Abhängigkeit von Drogen und Alkohol treiben lässt. Obwohl sie sich nach einigen Exzessen leidlich gefangen hat und sich mit Gelegenheitsjobs als Putzfrau über Wasser halten kann, kommt es doch vor, dass sie oft ganze Tage im Bett verbringt und sich die Post ungeöffnet vor ihrer Haustür stapelt. Genau das aber wird ihr in einer entscheidenden Frage zum Verhängnis; denn unter den Briefen befindet sich eine dringliche Aufforderung, die ausstehenden Steuern für ihr Haus zu bezahlen, ansonsten drohe die Zwangsversteigerung. Als Kathy den Ernst der Lage erkennt, ist es für die von ihrem Vater geerbte Immobilie zu spät, in einer Zwangsversteigerung wird sie an einen Iraner verkauft. Was für Kathy in ihrer ohnehin schon schwierigen Lage das größte Unglück bedeutet, ist für den aus dem Iran geflüchteten Oberst Massoud Amir Behrani (Ben Kingsley) die Chance, seine Träume von einem Leben in Wohlstand und Anerkennung zu verwirklichen. Mit dem Erwerb des günstigen Anwesens und seinem Wiederverkauf möchte er seiner Familie zu dem gesellschaftlichen Status verhelfen, den sie in der Zeit vor der Revolution in ihrer Heimat genossen hatte und der ihr in ihrer neuen Heimat bisher versagt geblieben ist. Behrani zieht mit Frau und Sohn in das Anlageprojekt ein, während Kathy hofft, mit Hilfe ihrer Anwältin ihr Haus zurückzubekommen. Die Fronten verhärten sich: Kathy sieht sich ihres letzten Refugiums beraubt, während Behrani auf seinem Recht als legitimer Käufer besteht. Unheilvoll verketten sich die unglücklichen Umstände, bis seine Protagonisten an ihnen zerbrechen.

Trailer

Bewertung

0,0   0 Stimmen