Habemus Papam

Habemus Papam

Michel Piccoli brilliert als frisch gewählter Papst, der sich der Bürde des verantwortungsvollen Amtes nicht gewachsen fühlt und Reißaus nimmt. Regisseur Nanni Moretti wirft auf die Vorgänge im Vatikan einen ironischen Blick und wechselt dabei meisterhaft zwischen Ernst und Komik.Auf dem Petersplatz in Rom herrscht Trauer. Tausende Gläubige nehmen Abschied vom verstorbenen Papst. Im Konklave in der Sixtinische Kapelle wird bald nach einem würdigen Nachfolger gesucht. Weißer Rauch steigt auf und Außenseiter Kardinal Melville ist zum neuen Papst gewählt. Als er erstmals auf den Balkon heraustreten soll, hindert ihn eine Panikattacke daran. Im Vatikan herrscht Aufregung, Psychologe Brezzi wird zu Hilfe gerufen. Melville entzieht sich jedoch dessen Ratschlägen und ergreift bei erster Gelegenheit die Flucht.Hauptdarsteller: Michel Piccoli (Papst, ehem. Kardinal Melville), Nanni Moretti (Psychologe Brezzi), Jerzy Stuhr (Pressesprecher), Renato Scarpa (Kardinal Gregori), Carmillo Milli (Kardinal Pescardona), Ulrich von Dobschütz (Kardinal Brummer)Drehbuch: Nanni Moretti, Francesco Piccoli, Federica PontremoliKamera: Alessandro PesciMusik: Franco Piersantica.

Bewertung

0,0   0 Stimmen