Großstadtrevier (326)

Großstadtrevier (326)

Dirk Matthies hat einen Brief mit unangenehmem Inhalt von der Immobilienfirma Ignatz Schöner erhalten. Der Anleger, an dem Dirks Wohnschiff 'Repsold' festgemacht hat, soll in einen Liegeplatz für Luxus-Jachten umgewandelt werden. Keine Frage, dass Dirk von diesem Ansinnen nicht begeistert ist. Ausgerechnet dieser Ignatz Schöner taucht, von oben bis unten mit Farbe bekleckert, im Kommissariat auf. Eine Kindergruppe habe ihn mit Farbe beworfen. Dirk lehnt es ab, die Anzeige vom Immobilienhai anzunehmen. Auf Anweisung von Frau Küppers kümmern sich 'Harry' und Mads um diesen Fall. Die Kindergärtnerin Leyla Gökdal streitet die Farbattacken erst gar nicht ab. Seit Jahren ist das Haus, in dem der Kindergartenräume gemietet hat, nicht mehr saniert worden. Der Kindergarten muss jetzt die Räume verlassen, weil das Haus abgerissen werden soll. Derweil kümmern sich Dirk und Anna um den Liegeplatz der 'Repsold'. Bei ihren Nachforschungen über die Projektplanung 'Jachthafen' finden sie zu ihrer großen Überraschung heraus, dass ausgerechnet Frau Küppers ein Haus im Jachthafen mit Blick auf die 'Repsold' kaufen will. Hintergeht etwa die Chefin vom 14. Kommissariat Dirk? Hannes Krabbe macht mal wieder das gesamte Kommissariat verrückt. Er hat auf der Toilette einen positiven Schwangerschaftstest gefunden. Für Hannes ist sofort klar, dass 'Harry' von Mads schwanger ist. Eine Erkenntnis, die Hannes im Kommissariat jedem erzählt - auch Mads.

Bewertung

0,0   0 Stimmen