Frühling auf dem Bauernhof (3/4)

Frühling auf dem Bauernhof (3/4)

Ostern steht vor der Tür. Für die Bauern in der Lausitz heißt das jede Menge Arbeit. Besonders das traditionelle Osterreiten liegt den Sorben am Herzen. Die vierteilige Doku-Soap ist bei Bauer Schmole und Schäfer Schmidt auf Entdeckungstour. Für Marko Schmole beginnt ein ganz besonderer Tag. Der Hofladen macht auf und Bauer Marko ist aufgeregt, ob viele Kunden kommen werden. Und sie kommen. Der Kundenstrom reist nicht ab. Marko und Stefanie Schmole haben alle Hände voll zu tun. Natürlich ist das für den Bauern ein schöner Erfolg. Als er seinen Hofladen abschließt, geht er zufrieden in den Schweinestall. Eine Box ist frei geworden und die Schweine haben etwas mehr Platz. Da das Osterfest ins Haus steht, kommen die Osterreiter zu Marko Schmole auf den Hof. Die Pferde für das traditionelle Osterreiten werden immer auf dem Schmolehof untergestellt und so bereiten alle gemeinsam den Pferdestall vor. Für Bauer Marko Schmole ist es wichtig, die sorbischen Traditionen zu pflegen. „Ich würde mir wünschen, dass die Kinder wenigstens zu Festzeiten die Tracht tragen und dass sie die sorbische Sprache weiter pflegen“ sagt Maria Schmole, Markos Mutter. Schäfer Gerhard Schmidt nutzt das das schöne Frühlingswetter für Hunde-Übungsstunden auf der Weide. Vor dem Schäfer liegt eine schwierige Arbeit. Er muss die Lämmer aussuchen, die dann abgeholt werden, um zu Ostern die Gaumen zu erfreuen. Diese Lämmer bekommen Ohrmarken, an denen die Händler erkennen, aus welchem Schäferbetrieb die Tiere stammen. Schäfer Gerhard behält einen Teil der Nachzucht, aber die meisten müssen zum Schlachten, denn: „Die Leute müssen ja auch etwas essen, es sind ja nicht alles Vegetarier. Bei Bauer Schmole lebt ja auch kein Schwein lange.' Abends auf dem Hof von Bauer Marko Schmole. Die Arbeit ist getan und Marko frönt seinem liebsten Hobby, der Musik. Gemeinsam mit drei Freunden übt er in der Band „Musikalische Sportgemeinschaft Schneeflocke“. Leadsänger und Akkordeonspieler ist Marko.

Bewertung

0,0   0 Stimmen