Frauenleben im Marburger Land - Alltag in der Tracht

Frauenleben im Marburger Land - Alltag in der Tracht

Der Tracht treu geblieben waren im Marburger Land, einer in Mittelhessen gelegenen Kulturlandschaft, im Sommer 2010 noch etwa 120 evangelische und 90 katholische ältere Frauen. Das Besondere ist, dass hier von Dorf zu Dorf zwei unterschiedliche Kleidungsformen getragen werden - einerseits von katholischen und andererseits von evangelischen Frauen. Auf Grund der konfessionellen Unterschiede hielten die Menschen bis zum Zweiten Weltkrieg einen gewissen Abstand und gingen im Kleidungsverhalten eigene Wege. Das eigenwillige Kleidungsverhalten der letzten authentischen Trachtenträgerinnen, die sich noch tagtäglich in Tracht kleiden, ist hier erstmals im Film dokumentiert. Die älteren Frauen werden im Alltag, beim Kirchgang sowie in ihrem Kleidungsverhalten bei Trauer beleuchtet. Sie sprechen darüber, warum sie bei der Tracht geblieben sind, und äußern sich über ihre Befindlichkeit, wenn sie sich in ihrer regionalen Kleidungsform auch auf Reisen bewegen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen