Flüsse der Genüsse: Die Lahn

Flüsse der Genüsse: Die Lahn

ReisereportageD / A / F  

Die Lahn entspringt im Rothaargebirge und mündet bei Koblenz in den Rhein. Im Gasthaus am verwunschenen Quellteich serviert der Wirt hausgemachte Käsespezialitäten. Nur wenige Kilometer weiter kommen Gourmets in einem der besten Feinschmeckerrestaurants Deutschlands auf ihre Kosten. In Bad Laasphe betreut ein engagierter Pilzkundler das einzige pilzkundliche Museum Deutschlands. In und um Marburg kann der Reisende dann in die Märchenwelt der Brüder Grimm eintauchen und in den Gassen von Wetzlar die Liebesabenteuer des jungen Goethe hautnah miterleben. Wassersportler können in Weilburg mit dem Kanu durch Deutschlands einzigen Schiffstunnel paddeln und auf der romantischen Mittel-Lahn die üppige Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Viele imposante Bauwerke säumen die Lahn: die Burg von Runkel, der Limburger Dom. Einige Limburger wissen noch, wie ein deftiges Traditionsgericht gekocht wird: der Limburger Säcker. An der Lahn wird auch Wein angebaut: In Obernhof bearbeiten einige wenige Winzerfamilien die wertvollen Steillagen über dem Fluss. Im 19. Jahrhundert war die Lahn Ziel von Prominenten aus ganz Europa: Fjodor Dostojewski, der russische Zar, der Kaiser - sie alle kamen in die Kurstadt Bad Ems an der Lahn. Einmal im Jahr verwandeln die Einwohner die Stadt in ein Blütenmeer: beim Bad Emser Blumenkorso. In den Seitentälern der Lahn zwischen Bad Ems und Nassau weidet die größte Fleischziegenherde Deutschlands. Die Tiere gehören dem 'Geißenpaul', der auf seinem Hof hoch über der Lahn Ziegenfleisch und verschiedene Sorten leckeren Ziegenkäse verkauft.

Bewertung

0,0   0 Stimmen