Fliegerkosmonauten

Fliegerkosmonauten

Die letzten sozialistischen Helden, die 'Fliegerkosmonauten', waren Söhne von Traktoristen, Büffelhirten, Schuhmachern oder Sägewerkarbeitern. Volksnahe, handfeste, strahlende junge Männer, die über Nacht zu gefeierten Stars wurden. Nach ihrer Rückkehr aus dem Orbit haben sie alle denkbaren Ehrungen und Positionen erhalten, die der Sozialismus zu bieten hatte. Nach dem Fall des eisernen Vorhanges ist es still um sie geworden. Alles, was mit dem sozialistischen System zu tun hatte, wurde in Frage gestellt. Auch die Raumfahrt und die Rolle der Himmelsstürmer. Bald wird es 30 Jahre her sein, dass sie, einer nach dem anderen, den Kosmos eroberten. Aus diesem Anlass holen wir sie aus der Vergessenheit und erzählen ihre Geschichte. Denn bei allen Gemeinsamkeiten sind ihre Schicksale oftmals so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Extreme biographische Brüche stehen neben ungebrochenen Karrieren, ein buntes Spektrum vom gut gelaunten Millionär über Minister in hohen Positionen bis hin zum Hilfsarbeiter eines einfachen Betriebes.

Bewertung

0,0   0 Stimmen