Festival Villa Aperta live at Villa Medici Roma

Festival Villa Aperta live at Villa Medici Roma

Rom hat viele Gesichter - seit den 60er Jahren heraufbeschworen in Filmen wie 'Das süße Leben' oder 'Rom, offene Stadt'. Mit dem letztgenannten läutete Roberto Rossellini nach dem Zweiten Weltkrieg die Renaissance des italienischen Kinos ein. Vor vier Jahren erklärte sich die prunkvolle Villa Medici, die verschiedenste Künstler und Wissenschaftler beherbergt, ebenfalls zur 'offenen Villa'. 'Villa Aperta' lautet der Name des neuen Musikfestivals, das seither im Garten der Residenz mit herrlichem Panoramablick auf Rom veranstaltet wird und verschiedene Genres vereint. Vom ehrwürdigen Geist der Gelehrsamkeit ist hier wenig zu spüren: Auf dem Programm stehen Chansons genauso wie Rock, Pop oder Elektro. Vier Tage lang spielen im Schatten der Pinien, die im 19. Jahrhundert von dem Maler Jean-Auguste-Dominique Ingres gepflanzt wurden, so unterschiedliche Künstler wie Christophe mit seinem neuen Album 'Intime' oder Ramona Lisa, die derzeit ohne ihren Partner vom Brooklyner Duo Chairlift in der Villa Medici ein Soloalbum aufnimmt. Auch der Neuseeländer Connan Mockasin ist mit einem Mix aus Soul, Blues, Jazz und Psychedelic-Pop dabei, ebenso wie die römische Indie-Rockband Luminal, die ein wachsendes Publikum begeistert. Darüber hinaus räumt das Festival mit Musikern wie Cheveu, Jackson and his Computer Band, Gesaffelstein, Brodinski und The Hacker der vielfältigen französischen Elektro-Szene breiten Raum ein.

Bewertung

0,0   0 Stimmen