Evangelisch-reformierter Gottesdienst aus Maur

Evangelisch-reformierter Gottesdienst aus Maur

Wie ist das jesuanische «Sorget euch nicht!» zu verstehen? Ist es nur schöne Poesie, ein eigenartiger negativer Appell oder etwas ganz anderes? Pfarrerin Pascale Rondez beleuchtet einen Text aus der Bergpredigt, der vielen Menschen vertraut ist.
Doch was hat er den Menschen zu sagen, in einem Land, in dem wenige von der existenziellen Sorge um Essen oder Kleidung bedrängt werden? Es lohnt sich, über Sorgenfalten, Sorglosigkeit und das Umsorgen anderer nachzudenken.
Musikalisch wird der facettenreiche Gottesdienst aus der reformierten Kirche Maur im Kanton Zürich von Alex Stukalenko an der Orgel und einem Bläsertrio gestaltet.

Bewertung

0,0   0 Stimmen