Erlebnisreise Kassel

Erlebnisreise Kassel

Kassel, das ist der Bergpark mit den berühmten Wasserspielen, mit Herkules, Löwenburg und Schloss, eingebettet in den Habichtswald. Kassel, das ist die Karlsaue mit der Orangerie, in der 1955 die erste Documenta stattfand, und dem angrenzenden Bugagelände, und Kassel ist die Stadt der Brüder Grimm, denen mit dem 2015 eröffneten Museum auf dem Weinberg nach langen Jahren endlich ein angemessener Ort zugedacht wurde. In den Flammen des Zweiten Weltkriegs war die alte Residenzstadt untergegangen, in den 1950er Jahren feierte sie mit allseits beachteter Architektur einen Neuanfang. Erst nach und nach entdeckte die Stadt der Waschbären, der "ahlen Wurscht" und des Kasseläner Slangs das Leben am Fluss wieder: An und auf der Fulda wird das Traditionsfest, der "Zissel", gefeiert, trainieren die Ruderer und Wasserskiakrobaten, hält ein Schäfer in Sichtweite der Innenstadt seine Herde. Spätestens mit der Ernennung des Bergparks auf der Wilhelmshöhe zum Weltkulturerbe wissen Tourismusverbände weltweit: Kassel ist immer eine Reise wert.

Bewertung

0,0   0 Stimmen