Entdeckungstouren im Süden Afrikas

Entdeckungstouren im Süden Afrikas

Wer die Tierwelt Afrikas hautnah erleben will, hat im südlichen Teil des Kontinents die Qual der Wahl: Zahlreiche Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete sind zwischen West- und Ostküste ausgewiesen. So gilt Botswana als Safari-Paradies: Nirgendwo in Afrika sind etwa mehr Elefanten anzutreffen als im Chobe Nationalpark; staatliche und private Naturreservate machen fast ein Viertel des Staatsgebietes aus. Drehscheibe für Urlauber im nördlichen Botswana ist Maún. Von hier aus starten die Reisen in das Okavango-Delta mit seiner einzigartigen Wasser- und Tierwelt. Die Landschaft des Nachbarn Namibia gehört zu den reizvollsten des Kontinents, zu erleben bei einer Fahrt nach Swakopmund, in den farbenprächtigen Dünen von Sossusvlei und im Namib-Naukluft Park. Wer weiter reist nach Südafrika, kann zwischendurch Stadtluft schnuppern: Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Rundherum kommt der Genuss nicht zu kurz, etwa bei einem Besuch auf einem der legendären Weingüter. Über die "Garden Route" mit ihrer wilden Küste geht es gen Nordosten. Im Hluwhluwe- oder im Krüger-Nationalpark trifft man auf die berühmt-berüchtigten "Big 5": Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel. Der Norden des Landes bietet zudem Einblicke in südafrikanische Alltagswelten: Unter fachkundiger einheimischer Führung lohnt ein Besuch in Soweto, wo die Apartheid beendet wurde.

Bewertung

0,0   0 Stimmen