Entdeckertour - unterwegs in der winterlichen Eifel

Entdeckertour - unterwegs in der winterlichen Eifel

Die winterliche Eifel - ein Landstrich, der sich schon zur Sommerzeit durch seine Kargheit auszeichnet, wird bei Minustemperaturen noch unwirtlicher, sollte man meinen. Doch die Beiträge der 45-minütigen 'Entdecker-Tour' zeigen, dass im Nationalpark Eifel reges Leben unter der Schneedecke herrscht. Seltene Tiere wie Wildkatze, Luchs und Biber haben hier eine Heimat gefunden. Kerstin Bachtler führt die Zuschauer an spektakuläre Orte wie die ehemalige Ordensburg der Nazis - Vogelsang -, deren Terrasse einen grandiosen Blick über den Nationalpark Eifel bietet. Ebenso einmalig wie eindrucksvoll ist die Vielzahl der Maare, die man am besten bei einer Ballonfahrt über die zugeschneite Landschaft bestaunt. Was es mit den Maaren auf sich hat, verrät der Leiter des Maarmuseums Manderscheid, Dr. Martin Koziol. Mindestens ebenso geheimnisvoll sind die Krimis, die in der Eifellandschaft entstanden sind und dort spielen. Krimiführerin Petra Denter alias 'Hella Blick' lässt die Spielorte der Eifelkrimis von Jaques Berndorf wieder lebendig werden. Und wer gar nicht genug davon bekommen kann, der zieht in eine Suite des Krimihotels von Hillesheim - genau das richtige für eiskalte winterliche Atmosphäre. Darüber hinaus führt der Film in die Moorlandschaft des Hohen Venn, besucht das romantische Städtchen Monschau und begibt sich auf die Spuren eines versteinerten Urpferdchens. Und am Schluss vertreiben die Bürger des Eifelörtchens Neroth mit gewaltigen brennenden Strohrädern den Winter.

Bewertung

0,0   0 Stimmen