Englands Nordseeküste

Englands Nordseeküste

LandschaftsbilderD  

Der Zweiteiler 'Schottlands Nordseeküste' und 'Englands Nordseeküste' betrachtet die britische Küste aus der Vogelperspektive und zeichnet ein Porträt der eigensinnigen Inselbewohner. Diese Regionen der Nordseeküste, angefangen am Leuchtturm von Dunnet Head, dem nördlichsten Punkt des schottischen Festlandes, bis hinunter zur englischen Grafschaft Suffolk sind keine klassischen Reiseziele für Touristen wie beispielsweise Cornwall, Somerset oder Devon. Es sind landschaftliche und historische Schätze, die der Film auf einer abenteuerlichen Reise durch unbekanntes Terrain aus atemberaubender Perspektive mit Cineflex-HD-Luftaufnahmen entdeckt. In der Folge 'Englands Nordseeküste' steigt die Küstenlinie wie gemeißelt, schroff und bizarr, aus der Nordsee auf. Monumente zeugen von der Größe der einst bedeutendsten Seemacht Europas. Englands Nordseeküste, das sind auf 1.000 Kilometern Natur und Geschichte. Keine andere Nation pflegt ihre Spleens und Traditionen mit ähnlicher Ernsthaftigkeit wie die Engländer. In Scarborough begegnet das Filmteam einem skurrilen Künstlerpaar, das Weltliteratur und Wellenbad in einem außergewöhnlichen Schwimmerlebnis in der Nordsee vereint. Das Team bangt zusammen mit Imker Willie Robson in einem typisch verregneten Sommer um seine Bienenstöcke, begleitet den Lokführer der North Yorkshire Moors Railway, der ältesten Dampfeisenbahn der Welt, und lässt sich vom Chefgärtner in den prächtigen Rosengarten des ältesten Barockschlosses in England entführen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen