Endlich aufatmen

Endlich aufatmen

Ein strahlend blauer bayrischer Himmel - und eine gut gelaunte junge Frau, die im feuerroten Cabrio über die Landstraße braust. Autofahren ist Biancas Leidenschaft, und den kleinen Flitzer hat sie sich kürzlich selbst geschenkt, 'zur Belohnung, nach all dem Stress, der hinter mir liegt'. Die lebenslustige Verkäuferin leidet an der Erbkrankheit Mukoviszidose. Vor knapp drei Jahren machte ihre Lunge schlapp, gerade noch rechtzeitig wurde ihr das Organ einer Verstorbenen eingepflanzt. Seitdem geht es wieder aufwärts. 'Ich denke oft an die Spenderin, an die Familie, die der Transplantation damals zugestimmt hat. Und ich würde den Angehörigen gern danken, auch zeigen, wie es mir heute geht.' Doch das Gesetz verbietet direkte Kontakte. Bianca (27) möchte jetzt zumindest einen kurzen Brief schreiben, anonym. Wie Bianca feiert auch Marina (23) den Tag, an dem sie nach monatelangem quälenden Warten endlich ihre Spenderlunge bekam, als zweiten Geburtstag - ganz ohne Geschenke: 'Die Lunge ist mein größtes Geschenk.' Die schmale junge Frau war in den letzten Monaten vor der Transplantation zu schwach, um eine Gabel zu halten, ein paar Schritte zu gehen, zu duschen. Jetzt läuft sie wieder mit ihrem Terrier Pino durch die Felder, verbringt den Sommer im Wohnwagen, zieht mit Freunden durch Münchner Techno-Clubs. Ein Leben im Schongang kommt für Marina nicht in Frage: ' Ich bin so jung, die Transplantation war meine Chance, die will ich jetzt nutzen.' Bianca und Marina müssen sich vor Infektionen schützen, viele Medikamente einnehmen, die die Abstoßung der Spenderlunge verhindern sollen. Was, wenn es trotzdem Probleme gibt? 'Darüber will ich jetzt nicht nachdenken, es kommt wie es kommt', sagt Marina. Auch Bianca denkt nicht an Überlebensstatistiken. Sie arbeitet wieder Vollzeit in einem großen Münchner Kaufhaus, feiert mit Freunden ausgiebig das Herbstfest in ihrer Heimatstadt Erding - und sucht nach dem passenden Mann fürs Leben: 'Einer der zu mir hält, egal was kommt.'

Bewertung

0,0   0 Stimmen