Einmal so wie ich will

Einmal so wie ich will

Emma führt seit fast drei Jahrzehnten eine konventionelle Ehe. Sie hat Sohn Markus, inzwischen 24, groß gezogen, sie hat ihrem Mann Ferdinand den Rücken freigehalten, den Rahmen des gemeinsamen Lebens erst gesteckt, dann aufrechterhalten. Es war alles ganz in Ordnung. Keine großen Höhen, keine wirklichen Tiefen: Nie wirklich heiß, nie übermäßig kalt. Emma begleitet Ferdinand nach Südafrika, weil er meint, dass sie dort gemeinsam Urlaub machen können. Es ist wie immer. Er macht Geschäfte, und sie sitzt rum. Diesmal an einem wunderschönen Ort in Afrika. Und sie ist auch diesmal mitgefahren allein deswegen, weil er das will, weil er es gern so möchte, alles vorausgeplant, koordiniert und im Vorhinein bedacht hat. Eigentlich ist es ein Streit wie immer, und trotzdem ist alles anders an diesem blitzblauen, sonnigen Tag, als Emma mitten im tiefsten südafrikanischen Busch einfach aus dem Mietwagen ihres Mannes aussteigt und nicht mehr einsteigt. Einfach ihren kleinen Ziehkoffer nimmt und die geteerte Straße zurückläuft in diese neben der Welt liegende heruntergekommene kleine Stadt. Und da nützt es auch gar nichts, dass er neben ihr herfährt und sie beschimpft, anfleht und ihr Schicksal in den schwärzesten Farben malt. Sie mag so einfach nicht mehr leben. Sie will, dass es anders läuft, 'einmal so wie ich will', ohne Netz und doppelten Boden. Ferdinand versteht überhaupt nicht, wovon sie redet. Wie sollte er auch. So hat sie sich 30 Jahre nie verhalten. Aber es hilft alles nichts. Emma will nicht mit. Sie bleibt in Oudtsthorn. Bei John, dem eigenbrötlerischen Straußenfarmer und seiner Tochter Marnie. Sie bleibt in diesem gottverdammten ärmlichen Winkel von Südafrika aus freien Stücken, weil sie einfach mal Urlaub machen muss von ihrem Leben. Wie dieses Leben aussieht, was sie daraus macht, wie Ferdinand versucht, sie von diesem Wahnsinnsplan abzubringen und welche Rolle der Straußenfarmer John darin spielt, davon erzählt Vivian Naefes zu Herzen gehende Komödie 'Einmal so wie ich will'.

Bewertung

0,0   0 Stimmen