Eine Liebe in Afrika

Eine Liebe in Afrika

Deutschland 2002 Kamera und Regie: Xaver Schwarzenberger Nach zehn Jahren kehrt Stefan in seine Heimat Südafrika zurück. Sein Vater feiert den 70. Geburtstag, und Stefan möchte ihm seine Verlobte Miriam vorstellen. Während der Geburtstagsfeierlichkeiten begegnet Miriam Jo, Stefans Freund von früher. Durch Jo und seine Arbeit als anglikanischer Bischof in den Townships von Kapstadt lernt sie Südafrika von einer Seite kennen, die ihr als Touristin verschlossen geblieben wäre. Jo und Miriam fühlen sich mehr und mehr zueinander hingezogen. Als Stefan kurz vor der geplanten Rückreise nach Deutschland bei einem Überfall so verletzt wird, dass er an den Rollstuhl gefesselt bleibt, bittet er Jo, sich um Miriam zu kümmern. In einem Land, das ihr fremd ist und ihr zugleich Angst macht, ist Miriam in ihren Gefühlen zwischen den beiden Männern, zwischen der Verantwortung gegenüber Stefan, ihrer Liebe zu ihm und der wachsenden Zuneigung zu Jo hin und hergerissen.
'Eine Liebe in Afrika' ist eine große Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der wachsenden sozialen Probleme der südafrikanischen Gesellschaft. Es ist die Geschichte von Jo, einem anglikanischen Bischof, der in Südafrika für soziale Gerechtigkeit und gegen die Ausbreitung von HIV kämpft, und es ist die Geschichte von Miriam, deren Leben durch die schwere Verletzung ihres Verlobten Stefan durch einen Überfall in den Grundfesten erschüttert wird.

Bewertung

0,0   0 Stimmen