Durch die Nacht mit Jessica Schwarz und Jonathan Meese

Durch die Nacht mit Jessica Schwarz und Jonathan Meese

Jonathan Meese gehört zu den prominentesten Bildenden Künstlern der Gegenwart. Wie ein manisch Getriebener produziert er Werke, Aktionskunst und Performances. Seine Auftritte gleichen theatralen Inszenierungen und changieren zwischen Maskerade und Glaubwürdigkeit. Wie Joseph Beuys macht Jonathan Meese alles zur Kunst. In seinem künstlerisch-politischen Manifest propagiert er die 'Diktatur der Kunst'. Alles nur heiße Luft? Der Kopf der Woche 'Jonathan Meese' stellt den radikalen Kunst-Performer vor und geht der Frage nach, wer Jonathan Meese ist. Die Schauspielerin Jessica Schwarz und der Künstler Jonathan Meese streifen gemeinsam durch das nächtliche Hamburg. Meese erwartet Schwarz gemeinsam mit seiner Mutter in der Stadtbücherei seines Heimatortes Ahrensburg bei Hamburg. Meese und Schwarz machen eine Hafenrundfahrt an Bord einer kleinen Barkasse, essen gemeinsam im Hotelzimmer, besichtigen eine Ausstellung mit früheren Arbeiten und begehbaren Installationen von Jonathan Meese, spielen im Kasino, gehen in das Hamburger Schauspielhaus, wo der Fundusverwalter Dieter Strupat Jessica Schwarz Kostüme anprobieren lässt, und treffen abschließend den Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre im Hotel Atlantic.

Bewertung

0,0   0 Stimmen