Du bist nicht allein - Die Roy Black Story

Du bist nicht allein - Die Roy Black Story

Am 25. Januar 1953 wird der Kaufmannssohn Gerhard Höllerich in Augsburg geboren. Aufgewachsen mit dem Rock'n'Roll, steht sein Herzenswunsch fest: Er will ein großer Rockstar werden. Gerhard gründet eine Band: 'Roy Black And His Canons', mit der er in Augsburg erste Erfolge feiert. Ein Plattenproduzent überredet den begabten Sänger, eine richtige Schlagerschnulze aufzunehmen: 'Du bist nicht allein'. Eher aus Gutmütigkeit denn aus Überzeugung stimmt Gerhard Höllerich zu - und wird als 'Roy Black' über Nacht zum vielumjubelten Schlagerstar und zum umschwärmten Liebling von Millionen Frauen und Mädchen.

Doch diesen kometenhaften Aufstieg mit zahllosen goldenen Schallplatten, Hits wie 'Schön ist es, auf der Welt zu sein' oder 'Ganz in Weiß', Fernsehauftritten und ausverkauften Konzerttourneen verkraftet der junge Mann nicht. Er gerät in ein Netz aus Geschäftsinteressen, Abhängigkeiten und eigenem Anspruchsdenken, aus dem es für ihn keinen Ausweg mehr gibt. Dazu kommt der innere Zwiespalt, eigentlich gar kein Schlagersänger sein zu wollen.

Er flüchtet sich in den Alkohol. Sein Niedergang scheint unaufhaltsam, plötzlich will niemand mehr seine Lieder hören. Auf dem Tiefpunkt seiner Karriere tingelt er alkoholkrank und ausgebrannt durch die deutsche Provinz und läßt sich in Bierzelten ausbuhen.

Ein Comeback scheint unmöglich - und geschieht dennoch. Die Rolle als Hotelbesitzer Lenny Berger in der RTL-Serie 'Ein Schloß am Wörthersee' wird zu einem Triumph für Roy Black - seinem letzten.

Bewertung

0,0   0 Stimmen