Dieser Mann ist ein Überraschungsei

Dieser Mann ist ein Überraschungsei

Im Mittelpunkt steht Xavier, der Vater der Filmemacherin. Mit seiner Frau Dominique bekam er drei Kinder, dann verließ er sie für einen Mann, François, den er wiederum für den jüngeren Guillaume verließ ... Ganz so einfach ist die Geschichte jedoch nicht. Dieser Mann hat niemanden wirklich verlassen, und niemand hat ihn wirklich verlassen. Die Dokumentation schildert eine Familienzersplitterung, die sich nie wirklich vollzogen hat, sondern entgegen der gängigen Vorstellungen in einer ungewöhnlichen Wohngemeinschaft mündete. Einer modernen Sittenkomödie gleich, beschreibt der Film erstaunliche und letztendlich unauflösliche Verbindungen. Patricia Mortagne zeichnet das einfühlsame Porträt ihres Vaters, eines Tierarztes im Ruhestand mit eigenwilliger Lebensführung. Mit Humor ergründet sie die Facetten und Widersprüche dieser besitzergreifenden, vielschichtigen Person. Sein Charisma hält ein Gefüge zusammen, das zwar frei von moralischen Zwängen und nachtragendem Groll, aber dennoch äußerst fragil ist. Dieser Mann ist ein Vater wie ein Überraschungsei - und eine filmreife Figur.

Bewertung

0,0   0 Stimmen