Die Spur des Falken

Die Spur des Falken

Die Uraufführung des Spielfilms 'Die Spur des Falken' - der 3. Oktober 1941 - ist aus drei Gründen ein denkwürdiges Datum der Kinogeschichte. John Huston, einer der Großen des Hollywoodkinos, feierte als 35-Jähriger nach etlichen Drehbucherfolgen ein sensationelles Regiedebüt, für Humphrey Bogart, der insgesamt sechs Mal mit Huston zusammenarbeiten sollte, brachte die Rolle des Sam Spade nach zehn Jahren einer mittelmäßigen Karriere den Durchbruch zum Superstar. 'Die Spur des Falken' wurde zum Prototyp der legendären 'Schwarzen Serie' Hollywoods. Zweimal zuvor war der Kriminalroman von Dashiell Hammett schon auf die Leinwand gebracht worden: 1931 unter der Regie von Roy Del Ruth, 1936 von William Dieterle. Doch erst Huston gelang als Autor und Regisseur die kongeniale Umsetzung. Bis heute wird Hustons Version, die 'den film noir ins Rollen brachte als die definitive Fassung betrachtet, und Bogarts nuancierte Darstellung des Spade setzte den Maßstab für alle Privatdetektive des film noir, die ihm folgten' (Alain Silver).

Bewertung

0,0   0 Stimmen