Die Saale von oben

Die Saale von oben

Über der Saale, einem der großen Flüsse Mitteldeutschlands, erheben sich sehr viele Burgen und Schlösser. Sie bietet den Menschen an ihren Ufern seit jeher Siedlungsplätze. Die Saale ist einer der abwechslungsreichsten und geschichtsträchtigsten Flüsse Deutschlands. 'Die Saale von oben' zeichnet ein neues, faszinierendes Bild von ihr. Mit atemberaubenden Einstellungen aus der Luft zeigt der Film, wie der Fluss sich in die Landschaft fügt, sie prägt. Er erzählt von den Menschen, die an und mit der Saale leben und wie ihr Schicksal auch durch den Fluss bestimmt wird. Es ist eine filmische Entdeckungsreise entlang einer Flusslandschaft mitten in Deutschland und ein besonderer Heimatfilm. Weiße Wolken liegen in der Morgensonne über dem fränkischen Fichtelgebirge. Der Gipfel des Großen Waldstein schaut hervor. Dort unten liegt die Quelle der Saale. Um solche faszinierenden Einstellungen zu bekommen, sind die Filmemacher im Herbst tagelang mit einem Hubschrauber unterwegs gewesen. Dabei hatten sie nicht nur eines der modernsten Kamerasysteme, sondern auch einen der international renommiertesten Luftbild-Kameraleute an Bord. Für seine Arbeiten, unter anderem mit Richard Attenborough, hat der Engländer Simon Werry bereits mehrere internationale Preise bekommen. Mit seinen ebenso beeindruckenden Bildern am Boden erzählt der Film die Geschichte der Saale und der Landschaften, durch die sie fließt. Wie sie das Überleben einzigartiger Naturräume sichert und das Leben an ihren Ufern prägt. In ebenso spannenden wie bewegenden Geschichten erzählt der Film aber auch von den Menschen, die an, mit und von der Saale leben, die sie lieben und manchmal auch an ihr leiden. Es ist die Geschichte eines engen Miteinanders, manchmal aber auch eines Kampfes. Dabei wird deutlich wie wichtig es ist, die empfindliche Balance zwischen Natur und Nutzung zu wahren.

Bewertung

0,0   0 Stimmen