Die Ritter der Tafelrunde

Die Ritter der Tafelrunde

England um 500. Der Edelmann Lancelot bricht auf, um sich dem berühmten Ritter Artus von Pendragon anzuschließen, der die verfeindeten Stämme des Landes in einem vereinten Königreich befrieden will. Unterwegs gerät Lancelot in einen Hinterhalt, dem er mit Hilfe eines Fremden entkommt. Der tapfere Helfer ist niemand anderer als Artus selbst. Sie werden bald zu engen Vertrauten im Kampf gegen die Truppen von Artus' stärkstem Rivalen, seinem Neffen Modred. In einer wagemutigen Schlacht bezwingen sie schließlich dessen überlegene Truppen. Artus wird zum ersten König ernannt. Auf dem Weg zur Krönungszeremonie in Camelot befreit Lancelot das gefangen gehaltene Burgfräulein Genever. Artus macht sie zur Königin, doch ihr Herz gehört Lancelot. Das nutzt der aufrührerische Modred für eine Verschwörung. Als Genever Lancelot heimlich in seiner Kammer besucht, werden sie von Modred überrascht. Er fordert Artus auf, Lancelot als Hochverräter zu verurteilen. Damit kann er seinen Widersacher entscheidend schwächen. Artus, der mit seiner Tafelrunde eine Politik der Ideale und des Friedens verfochten hat, rettet Lancelot vor der Todesstrafe. Lancelot muss jedoch mit seiner Frau Elaine in die Verbannung. Genever geht in ein Kloster. Modred nutzt Artus' geschwundene Autorität und löst einen Krieg aus, der erneut das Land verwüstet. Lancelot kehrt zurück, um Artus zu helfen, doch er kommt zu spät. Das sagenhafte mittelalterliche England: Eine unzertrennliche Freundschaft verbindet den tapferen Ritter Lancelot und König Artus, den Herrscher über Briten und Bretonen. Viele neiden Artus seine Macht und trachten ihm nach dem Leben. Vor allem Morgan Le Fay, die eifersüchtige Schwester des Königs, und deren Mann Modred wollen seinen Thron. Modred sät Zwietracht zwischen Artus und Lancelot. Mit 'Die Ritter der Tafelrunde' inszenierte Hollywood-Regisseur Richard Thorpe (1896 - 1991) einen opulent ausgestatteten Genreklassiker. In Robert Taylor und Ava Gardner hatte er eines der schönsten und fotogensten Filmpaare der Kinogeschichte zur Verfügung.

Trailer

Bewertung

0,0   0 Stimmen