Die Österreicher und ihre Wurzeln - Kebap, Bosna, Paprika

Die Österreicher und ihre Wurzeln - Kebap, Bosna, Paprika

Nach der entbehrungsreichen Nachkriegszeit erfährt Österreich ab den 1950ern einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Die Industrie boomt und der Arbeitskräftebedarf kann kaum gedeckt werden - aus diesem Grund beschließt Österreich, Arbeitskräfte aktiv anzuwerben. Durch die Anwerbeabkommen kommen ab den 1960ern hunderttausende Migranten nach Österreich um mit ihrer Arbeitskraft die österreichische Wirtschaft zu unterstützen. Die sogenannten "Gastarbeiter" tragen erheblich zum enormen Wohlstandsgewinn dieser Zeit bei - und führen zu einer neuen, vielfältigeren österreichischen Identität die sich auch kulinarisch niederschlägt. Heute gehören Kebap und Bosna zu den beliebtesten "Schmankerln" die man an jeder Straßenecke kaufen kann. Die neue ORF-III-Reihe "Die Österreicher und ihre Wurzeln" begibt sich auf die Spuren der bunten Herkunftsgeschichte der Österreicherinnen und Österreicher.

Bewertung

0,0   0 Stimmen