Die Mayday-Akten: Explosion an Bord

Die Mayday-Akten: Explosion an Bord

Der russische Metrojet-Charterflug 9268 der Fluggesellschaft Kogalymavia von Scharm asch-Schaich nach Sankt Petersburg, stürzte am 31. Oktober 2015 kurz nach dem Start über der Sinai-Halbinsel ab. Es gab dabei 224 Todesopfer. Ein Team von russischen und ägyptischen Ermittlern untersucht die zwei Flugschreiber nach dem Absturz und kommt zu dem Ergebnis, dass eine Explosion an Bord das Flugzeug beim Aufsteigen in zwei Teile gerissen hat. Doch was war die Ursache für diese Katastrophe?

Bewertung

0,0   0 Stimmen