Die letzten Jäger in Sibirien

Die letzten Jäger in Sibirien

Im äußersten Nordosten Russlands, nicht weit von Alaska, befindet sich Chukotka. Seit mehr als 5.000 Jahren leben hier die Yupiit, die zum Volk der Inuit gehören. Ihre Kultur ist wie vor Jahrtausenden eng mit dem Meer und dem Fang von Meeressäugern verbunden. Im Sommer gehen die Yupiit auf Wal-, Walross- und Seelöwenfang; im Winter jagen sie Seehunde und frönen dem Eisfischen. Sie haben sich so weit wie möglich an das moderne Leben angepasst, trotzdem bleiben sie ihren Traditionen treu. Besonders schwierig ist es für jüngere Generationen, die sehr oft unter der traditionellen und harten Lebensweise leiden und der Einsamkeit entfliehen wollen.

Bewertung

0,0   0 Stimmen