Die Kohlefelder von Jharia

Die Kohlefelder von Jharia

In Jharia im indischen Bundesstaat Jharkhand leben rund 600.000 Menschen inmitten des größten Kohlereviers des Landes. Die meisten von ihnen haben nichts von dem schmutzigen Reichtum. Das Kohlerevier Jharia - benannt nach der gleichnamigen Stadt und der Region - ist das größte Kohleabbaugebiet Indiens und auch das Gebiet mit der größten Anzahl an Kohleflözbränden. Diese Brände sind nicht nur lokal eine der größten Ursachen für Umweltverschmutzung, sondern auch global. Denn Kohlefeuer blasen gewaltige Mengen an Kohlendioxid in die Luft. Allein in Indien sind es rund 1,4 Milliarden Tonnen pro Jahr. Indien ist mittlerweile der viertgrößte Produzent von Treibhausgasen weltweit.

Bewertung

0,0   0 Stimmen