Die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik

Seine Lieder erzählen von der Leidenschaft und der Liebe und immer von den Frauen - den treuen wie den untreuen. Roberto Osoria ist 33 Jahre alt und Bauer. Seine Felder geben kaum noch etwas her, und so denkt er daran abzuwandern, wegzugehen aus seinem Dorf hoch oben in den Bergen. Wie Roberto überlegen sich viele Dominikaner, ihr Land zu verlassen. Ein Land, das mit karibischen Traumwelten jedes Jahr mehr Touristen anzieht, ein Reiseziel, das gerade bei den Deutschen sehr beliebt ist. Palmen, weiße Strände und Merengue, die Musik der Insel: All das bietet ein Urlaub in den 'All inclusive'-Hotels, bei denen man zu Hause für alles bezahlt und nur selten den Hotelstrand verlässt. So weiß selbst wer da war nichts oder nur wenig über die 'wirkliche' Dominikanische Republik und ihre Menschen, über das Leben fernab der Traumstrände. Der Film porträtiert das Leben junger Dominikaner, verschweigt nicht die soziale Tristesse, erzählt aber auch von den Hoffnungen und der dominikanischen Heiterkeit.

Bewertung

0,0   0 Stimmen