Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens 3

Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens 3

Eigentlich könnte das Leben für Anna (Christine Neubauer) und Johannes Wallner (Sascha Hehn) nicht schöner sein: Sie führen eine glückliche Ehe, leben auf dem malerischen Christeinerhof in den Osttiroler Bergen und haben kürzlich mit dem kleinen Christian ihr erstes gemeinsames Kind bekommen. Am liebsten würde Johannes auch Annas Tochter Elise (Ronja Forcher), die aus ihrer früheren Beziehung mit seinem Bruder Markus (Timothy Peach) stammt, adoptieren. Die wohlmeinende Idee stößt bei diesem auf wenig Gegenliebe - obwohl Markus sich in all den Jahren nie für seine Tochter interessiert hat. Ein Bruch zwischen den Brüdern scheint unausweichlich. Und als wenig später im Wald auf Johannes geschossen wird, kommt für ihn denn auch nur ein Verdächtiger infrage: sein eigener Bruder Markus. Zur gleichen Zeit taucht der ebenso charmante wie undurchschaubare Unternehmer Grabosch (Alexander Strobele) im Dorf auf. Er will aus der Gegend ein gigantisches Jagdrevier machen. Um seinen Plan durchzusetzen, braucht er jedoch die Nutzungsrechte für das Gebiet um Annas Hof. Obwohl Anna für solcherlei Großprojekte normalerweise nichts übrig hat, hält sie Graboschs Vorhaben für keine schlechte Idee - schließlich könnte auf diese Weise ihr Wald vor dem Ausverkauf geschützt werden. Im Moment aber hat die resolute Bäuerin ganz andere Sorgen: Da sie einfach nicht glauben kann, dass es tatsächlich Markus war, der auf Johannes geschossen hat, kommt es zwischen ihr und ihrem Mann zu einem schweren Streit. Das Glück auf dem Christeinerhof droht zu zerbrechen. Aber so leicht gibt Anna nicht auf. Mit detektivischem Gespür versucht sie, den wahren Schuldigen zu finden. Denn alles deutet darauf hin, dass ein Wilderer in der Gegend sein Unwesen treibt. Unterdessen holt Johannes Erkundigungen über den zwielichtigen Grabosch und dessen angebliches Jagdprojekt ein. Und zu ihrer großen Überraschung kommen Anna und Johannes bei ihrer Suche nach der Wahrheit dem gleichen Übeltäter auf die Spur. In der bezaubernden Osttiroler Berglandschaft inszenierte Regisseur Peter Sämann einen modernen Heimatfilm über Bruderzwist und Familienkonflikte, große Versprechungen und falsche Träume, über Liebe, Vertrauen und Aufrichtigkeit. In den Hauptrollen glänzen einmal mehr Christine Neubauer und Sascha Hehn als Traumpaar, daneben überzeugen Timothy Peach und Alexander Strobele.

Bewertung

0,0   0 Stimmen