Der Tag der Entscheidung

Der Tag der Entscheidung

Im Morgengrauen des 17. Oktober 1977 traf der ARD-Nahostkorrespondent Kurt Stenzel in Mogadischu ein. Seine Reporternase hatte ihn dorthin aufbrechen lassen, noch bevor klar war, dass die somalische Hauptstadt die letzte Station im Geiseldrama der entführten Lufthansa-Maschine 'Landshut' sein würde. So erlebte er als einziger Fernsehreporter die letzten zwanzig Stunden bis zur Erstürmung der Maschine hautnah mit. Die Filmrollen, die er am nächsten Tag nach Deutschland mitbrachte, sind aufbewahrt worden - nur ein kleiner Teil von ihnen fand damals Eingang in die aktuelle Berichterstattung. Der mysteriöse Selbstmord der RAF-Gefangenen im Hochsicherheitstrakt von Stuttgart-Stammheim und der Tod von Hanns Martin Schleyer nahmen zu dieser Zeit die gesamte Aufmerksamkeit gefangen. Die Dokumentation 'Der Tag der Entscheidung' zeigt durch das einzigartige Filmmaterial die ganze Hilflosigkeit der somalischen Offiziellen, die Vorgänge auf dem Flugplatz rund um die mit Sprengstoff gespickte 'Landshut' und die ersten Interviews mit den Geiseln, die Minuten zuvor dem Tod entkommen waren. Die Bilder erzählen auf noch nicht gesehene Weise von den Ereignissen in Mogadischu. Als Reporter im Ruhestand kommentiert der im April 2012 verstorbene Kurt Stenzel noch einmal das Geschehen des 17. Oktober 1977, der zu den dramatischsten Tagen seiner Laufbahn als Fernsehjournalist zählte. Der Film macht deutlich, dass das Schicksal der Menschen an Bord der 'Landshut' am seidenen Faden hing.

Bewertung

0,0   0 Stimmen