Der Schatz des Gehenkten

Der Schatz des Gehenkten

'Der Schatz des Gehenkten' ist ein mit Richard Widmark und Robert Taylor hochkarätig besetzter Westernklassiker, der anhand zweier präzise gezeichneter Charakterporträts den Konflikt zwischen Zivilisation und Gesetzlosigkeit zur Zeit der amerikanischen Landnahme spannend darstellt. Der ehemalige Bankräuber Jake Wade hat sich im bürgerlichen Leben etabliert und genießt als Sheriff einer kleinen Stadt in New Mexico ein hohes Ansehen. Als er davon hört, dass in der Nachbarstadt sein ehemaliger Bandenchef Clint Hollister auf den Galgen wartet, holt Jake seine Vergangenheit wieder ein. Um eine alte Schuld zu begleichen, befreit er den früheren Freund aus dem Gefängnis. Doch statt Dankbarkeit zu zeigen, entführt Clint Peggy Carter, Jakes Braut. Clint zwingt Jake, ihn an jenen Ort in den Bergen zu führen, wo er die Beute ihres letzten gemeinsamen Bankraubes vergraben hat. Auf dem langwierigen Ritt zum Versteck des Geldes in einer verlassenen Stadt versucht Jake mehrmals mit Peggy zu fliehen. Doch Clint kann alle Fluchtversuche vereiteln. Dabei kommt es zur Konfrontation zwischen den einstigen Freunden. Clint versucht Jake seine Braut abspenstig zu machen, indem er Peggy erzählt, Jake habe bei einem ihrer gemeinsamen Beutezüge ein Kind erschossen. Als Jake endlich die Satteltasche mit dem Geld ausgräbt, erlebt Clint eine herbe Überraschung... Bei Regisseur und Westernexperte John Sturges ('Zwei rechnen ab', 'Die glorreichen Sieben', 'Sinola') gebrauchen seine Protagonisten den Kopf, ehe sie mit dem Schießen beginnen: 'Sie denken zu lassen - das ist für mich Spannung. Wenn eine Figur einem Problem auf den Grund zu gehen hat, fühlt das Publikum mit ihr, und der beste Film ist immer der, der auf diese Weise 'persönlich' wird. In den Western, die ich meine und mag, geht es nicht so sehr um traditionelle 'action' und weniger darum, dass der Held sich pausenlos schlägt. Zuviel Leidenschaftlichkeit zerstört die latente Kraft. Man muss den Figuren auch Zeit zum Nachdenken geben.

Bewertung

0,0   0 Stimmen