Der König von St. Pauli (1/6)

Der König von St. Pauli (1/6)

Rudi Kranzow (Hilmar Thate) hat sich im Rotlichtviertel von St. Pauli einen Namen gemacht, seine 'Blaue Banane' zählt zu den aufregendsten Striplokalen auf diesem heißen Pflaster. Hier tanzt Lajana (Sonja Kirchberger), fleischgewordene Versuchung, während Ex-Boxer Sugar (Heinz Hoenig), Kranzows loyaler Bodyguard, ungebetene Gäste an die Luft setzt. Mizzi (Maja Maranow), eine in die Jahre gekommene Prostituierte, die hervorragend kocht, und Karin (Florian Martens) alias Karl-Heinz, eine Transsexuelle mit viel zu großer Klappe, zählen zum Inventar. Als Kranzow, wegen seiner Leidenschaft 'Würfel-Rudi' genannt, seine Spielschulden nicht zahlen kann, streckt Fischgroßhändler Graf (Hans Korte), der die Szene im Hintergrund kontrolliert, seine Hand nach der 'Blauen Banane' aus. Die beiden Kiezgrößen ahnen nicht, dass jemand sie gegeneinander ausspielt: Dr. Schmidt-Weber (Peter Roggisch), ein Spekulant, dessen Baufirma als Tarnung für Geldwäsche-Operationen dient, plant den Abriss und die Umgestaltung St. Paulis zu einem Freizeitpark für betuchte Besucher. Als Kranzow nur knapp einen Mordanschlag überlebt, lässt dies seinen Sohn Robert (Oliver Hasenfratz) nach St. Pauli zurückkehren, obwohl er nie ein herzliches Verhältnis zu seinem Vater hatte. Während der Vater im Krankenhaus mit dem Tod ringt, übernimmt Robert die Geschäfte und erwirbt sich den Respekt der Belegschaft. Der Jurastudent versteht, dass auf St. Pauli eigene Gesetze gelten: Die Spielschulden des Vaters müssen gezahlt werden - aber die 'Blaue Banane' darf dabei nicht unter den Hammer kommen. Robert hat eine zündende Idee ... 'Der König von St. Pauli, 1. Teil' bildet den Auftakt zu einer spannenden sechsteiligen Miniserie, die mit Heinz Hoenig, Oliver Hasenfratz, Hilmar Thate, Henry Hübchen, Sonja Kirchberger, Hans Korte und Andrea Sawatzki bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt ist.

Bewertung

0,0   0 Stimmen