Der Bulle und das Landei: Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist ... tot

Der Bulle und das Landei: Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist ... tot

Monreal zeigt sich mal wieder von seiner sonnigsten Seite, alles ist friedlich und die Natur steht voll im Saft. Doch die Idylle trügt. Nicht nur, dass im Ort ein Bürgermeisterwahlkampf 'tobt', das Polizeirevier soll nun endgültig wegen mangelnder Aufträge, sprich Verbrechen, geschlossen werden. Katie ist verzweifelt. Da hört sie im Polizeifunk von einer herrenlosen Leiche im Nachbarrevier ... Und schon überschlagen sich die Ereignisse, eine Leiche verschwindet und eine andere taucht unvermittelt auf: Bauer Maulbach, ein Kandidat für das Bürgermeisteramt, ist offenbar ermordet worden. Unter dringenden Tatverdacht steht Oma Biever. Ausgerechnet Katies Tante hatte offenbar Gründe genug, den ungeliebten Maulbach für immer loszuwerden. Katie will das allerdings partout nicht zur Kenntnis nehmen. Oder weiß sie ohnehin viel mehr? Killmer jedenfalls muss bald alles dafür tun, um zu verhindern, dass seine Kollegin ein Beweismittel nach dem anderen heimlich verschwinden lässt. Und schon stecken die zwei mitten in einem turbulenten Fall, in dem sie gegeneinander, nebeneinander und manchmal auch miteinander ermitteln.

Bewertung

0,0   0 Stimmen